Wie läuft eine Microblading – Behandlung ab?

Professionelle Behandlung

Wichtig ist, dass vor Beginn einer Behandlung, immer ein Beratungsgespräch stattfinden soll. Da werden alle deine Fragen und Wünsche besprochen, wie z.B. die Form und Farbe der Augenbrauen.

Vorzeichnung der neuen Form

Danach erfolgt die Vorzeichnung und Anpassung der gewünschten Form. Achte darauf, dass du vor dem Bladen die Vorzeichnung abschließend auch noch einmal bei Tageslicht und die Wirkung insgesamt in einem großen Spiegel anschauen kannst.

Markierung der Form mit Skin Marker

Wenn die Vermessung und gewünschte Form mit einem Augenbrauenstift zufriedenstellend vorgezeichnet ist, wird die Form noch zusätzlich mit einem Permanent-Marker nachgezeichnet, da sonst beim erstem Wegwischen des Pigments, die Vorzeichnung der Form nicht mehr zu erkennen ist. 

Jetzt kommt der Hauptteil, das Bladen.

An den Augenbrauen (die oberste Schicht der Haut, die Epidermis) werden mit dem Blade feinste Schnitte mit Pigmentfarbe eingeritzt, so dass es nur punktuell blutet. Wenn man mit der erste Runde die Härchenzeichnung gemacht hat, wird dann die offene Haut betäubt.

1. Runde der Pigmentierung

Nachdem das Betäubungsmittel eingedrungen ist, spürt man das Auffüllen mit dem Pigment nicht mehr. Ich persönlich zeige gerne meinen Kundinnen die einzelne Schritte mit einem Handspiegel. So können Sie sich meine Arbeitsschritte verfolgen und ggf. jederzeit noch das Endergebnis beeinflussen. 

Wenn das Betäubungsmittel sein Wirkung zeigt,  wird mit der 2. Runde die Härchen nochmal mit Pigmentfarbe aufgefüllt. Dabei wird sehr vorsichtig gearbeitet, damit man nicht zu tief mit Farbe in die Haut eindringt.

Falls du dich für eine Microblading Behandlung in Stuttgart interessierst, freue ich mich, wenn du mich in der Auswahl des Microblading Artisten berücksichtigst.

Schaffe dir einen Überblick über meine Services und Bewertungen

  1. Pingback: Video: Wie läuft eine Microblading Behandlung ab? | Kimora Lashes & Brows

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.